Raus aus der Opferrolle!

Veröffentlicht am 11.10.2021

Lebenshilfe - Vielleicht kennen Sie das auch: irgendetwas läuft schief und wir wissen sofort genau, wer oder was daran schuld ist. Sei es nun der verpasste Bus, denn wir wurden ja aufgehalten, oder ein Beziehungskonflikt. Wenn sich der Partner, oder die Mitstreiter auf der Arbeit, sich doch endlich ändern würden, dann könnte ich endlich glücklich sein. Letztlich ist diese Haltung nur vordergründig entlastend und macht nicht wirklich fröhlich, denn so gesehen wären wir nur Opfer von allem und jedem, also ein Spielball, und damit weder selbstbestimmt noch frei. In der Alltagswerkstatt fragen wir nach, ob wir das wirklich wollen; welche anderen Betrachtungsweisen uns helfen aus der Opferrolle raus zu kommen, hin zu einem freien und fröhlichen Leben, in dem wir selbst die Verantwortung übernehmen für unser Tun und Handeln. Tipps dazu aus psychopädischer Sicht bekommen wir von Dr. med. Dagmar Amling, sie ist Psychopädin nach Dr. Udo Derbolowsky. Und wir laden Sie ein mitzureden in der Alltagswerkstatt auf radio horeb! Wir freuen uns auf Ihre Anrufe und Lebensansichten unter Tel. 089 517 008 008.



Alltagswerkstatt. "Immer sind die anderen schuld..." Raus aus der Opferrolle!

Lebenshilfe um 10:00 Uhr mit Dr. med. Dagmar Amling, Fachärztin für Allgemeinmedizin und Psychopädin nach Dr. Udo Derbolowsky

In unserer Rubrik Fokus Schöpfung hören Sie diese und weitere Sendungen als Podcast und können sie gerne downloaden und teilen.