Neuevangelisierung als Anliegen des 2. Vatikanischen Konzils

Veröffentlicht am 14.10.2021

Katechismus - Wie ein roter Faden durchzieht alle Dokumente des II. Vatikanischen Konzils das Anliegen einer "erneuerten Aneignung des Glaubens". Später prägte Papst Johannes Paul II. den Begriff der Neuevangelisierung für dieses Grundanliegen des Konzils. In dieser Sendung wird Dr. Margarete Eirich diese von ihr bereits in dem Buch "Das Zweite Vatikanische Konzil: Beschlüsse - Ideen - Personen" vorgestellte These herausarbeiten. In einem weiteren Schritt zieht sie dann einen Bogen zur heutigen Zeit.



Neuevangelisierung - Grundanliegen des Zweiten Vatikanischen Konzils.

Katechismus um 16:30 Uhr mit Dr. Margarete Eirich, Fundamentaltheologin

In unserer Rubrik Katechismus hören Sie diese und weitere Sendungen als Podcast und können sie gerne downloaden und teilen.

Die Theologin Dr. Margarete Eirich studierte katholische Theologie und Pädagogik an der Universität Würzburg, wo sie anschließend an der Katholisch-Theologischen Fakultät promovierte. Sie arbeitete als Betriebswirtin, Dozentin und Religionslehrerin. Derzeit ist sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Fundamentaltheologie und Ökumenische Theologie der Theologischen Fakultät Trier. Ausserdem ist sie Mitautorin und Mitherausgeberin des  Buches zum II. Vatikanum