Beichte - Lasst euch mit Gott versöhnen! (2 Kor 5,20)
Beichte - Lasst euch mit Gott versöhnen! (2 Kor 5,20)
Die Beichte - auch das Sakrament der Buße genannt - versöhnt den Menschen mit Gott. Ob kleine Verfehlungen oder schwere Sünden - vor dem Empfang der heiligen Kommunion sollte ein Gläubiger den Beichstuhl aufsuchen. Entscheidend für die Gültigkeit der Beichte ist die aufrichtige Reue und der ehrliche Vorsatz, nicht mehr zu sündigen. Hilfreich hierfür kann eine ausführliche Gewissensbildung mit einem Beichtspiegel sein. Der Katechismus der Katholischen Kirche bringt es in Nummer 1421 auf den Punkt, wenn es heißt: "Der Herr Jesus Christus, der Arzt unserer Seelen und unserer Leiber, der dem Gelähmten die Sünden vergeben und ihm wieder die Gesundheit geschenkt hat (vgl. Mk 2,1-12), will, dass seine Kirche in der Kraft des Heiligen Geistes sein Heilungs- und Heilswerk fortsetzt. Dessen bedürfen auch ihre eigenen Glieder. Dazu sind die beiden Sakramente der Heilung da: das Bußsakrament und die Krankensalbung."
Play
Buße und Krankensalbung als Sakramente der Heilung und Stärkung.
Buße und Krankensalbung als Sakramente der Heilung und Stärkung.
Die Krankensalbung oder heilige Ölung, ist eines der sieben Sakramente der katholischen Kirche. Die Kirche wird damit dem Auftrag Jesu gerecht: "Heilt Kranke, weckt Tote auf, macht Aussätzige rein, treibt Dämonen aus! Umsonst habt ihr empfangen, umsonst sollt ihr geben." (Mt10, 8). Auch im Jakobusbrief findet sich ein Hinweis auf die Krankensalbung, wie sie der Priester noch heute vollzieht: "Ist einer von euch krank? Dann rufe er die Ältesten der Gemeinde zu sich; sie sollen Gebete über ihn sprechen und ihn im Namen des Herrn mit Öl salben. Das gläubige Gebet wird den Kranken retten und der Herr wird ihn aufrichten; wenn er Sünden begangen hat, werden sie ihm vergeben. (Jak 5,1415). Daher ist die Krankensalbung von jeher ein Sakrament, das stärkt und ermutigt.
Play
Das Geschenk der Beichte. Du kannst nur gewinnen, 1. Teil
Das Geschenk der Beichte. Du kannst nur gewinnen, 1. Teil
Die Beichte - auch das Sakrament der Buße genannt - versöhnt den Menschen mit Gott. Ob kleine Verfehlungen oder schwere Sünden - vor dem Empfang der heiligen Kommunion sollte ein Gläubiger den Beichstuhl aufsuchen. Entscheidend für die Gültigkeit der Beichte ist die aufrichtige Reue und der ehrliche Vorsatz, nicht mehr zu sündigen. Hilfreich hierfür kann eine ausführliche Gewissensbildung mit einem Beichtspiegel sein. Der Katechismus der Katholischen Kirche bringt es in Nummer 1421 auf den Punkt, wenn es heißt: "Der Herr Jesus Christus, der Arzt unserer Seelen und unserer Leiber, der dem Gelähmten die Sünden vergeben und ihm wieder die Gesundheit geschenkt hat (vgl. Mk 2,1-12), will, dass seine Kirche in der Kraft des Heiligen Geistes sein Heilungs- und Heilswerk fortsetzt. Dessen bedürfen auch ihre eigenen Glieder. Dazu sind die beiden Sakramente der Heilung da: das Bußsakrament und die Krankensalbung."
Play
Das Geschenk der Beichte. Du kannst nur gewinnen, 10. Teil
Das Geschenk der Beichte. Du kannst nur gewinnen, 10. Teil
Die Beichte - auch das Sakrament der Buße genannt - versöhnt den Menschen mit Gott. Ob kleine Verfehlungen oder schwere Sünden - vor dem Empfang der heiligen Kommunion sollte ein Gläubiger den Beichstuhl aufsuchen. Entscheidend für die Gültigkeit der Beichte ist die aufrichtige Reue und der ehrliche Vorsatz, nicht mehr zu sündigen. Hilfreich hierfür kann eine ausführliche Gewissensbildung mit einem Beichtspiegel sein. Der Katechismus der Katholischen Kirche bringt es in Nummer 1421 auf den Punkt, wenn es heißt: "Der Herr Jesus Christus, der Arzt unserer Seelen und unserer Leiber, der dem Gelähmten die Sünden vergeben und ihm wieder die Gesundheit geschenkt hat (vgl. Mk 2,1-12), will, dass seine Kirche in der Kraft des Heiligen Geistes sein Heilungs- und Heilswerk fortsetzt. Dessen bedürfen auch ihre eigenen Glieder. Dazu sind die beiden Sakramente der Heilung da: das Bußsakrament und die Krankensalbung."
Play
Das Geschenk der Beichte. Du kannst nur gewinnen, 2. Teil
Das Geschenk der Beichte. Du kannst nur gewinnen, 2. Teil
Die Beichte - auch das Sakrament der Buße genannt - versöhnt den Menschen mit Gott. Ob kleine Verfehlungen oder schwere Sünden - vor dem Empfang der heiligen Kommunion sollte ein Gläubiger den Beichstuhl aufsuchen. Entscheidend für die Gültigkeit der Beichte ist die aufrichtige Reue und der ehrliche Vorsatz, nicht mehr zu sündigen. Hilfreich hierfür kann eine ausführliche Gewissensbildung mit einem Beichtspiegel sein. Der Katechismus der Katholischen Kirche bringt es in Nummer 1421 auf den Punkt, wenn es heißt: "Der Herr Jesus Christus, der Arzt unserer Seelen und unserer Leiber, der dem Gelähmten die Sünden vergeben und ihm wieder die Gesundheit geschenkt hat (vgl. Mk 2,1-12), will, dass seine Kirche in der Kraft des Heiligen Geistes sein Heilungs- und Heilswerk fortsetzt. Dessen bedürfen auch ihre eigenen Glieder. Dazu sind die beiden Sakramente der Heilung da: das Bußsakrament und die Krankensalbung."
Play
Das Geschenk der Beichte. Du kannst nur gewinnen, 3. Teil
Das Geschenk der Beichte. Du kannst nur gewinnen, 3. Teil
Die Beichte - auch das Sakrament der Buße genannt - versöhnt den Menschen mit Gott. Ob kleine Verfehlungen oder schwere Sünden - vor dem Empfang der heiligen Kommunion sollte ein Gläubiger den Beichstuhl aufsuchen. Entscheidend für die Gültigkeit der Beichte ist die aufrichtige Reue und der ehrliche Vorsatz, nicht mehr zu sündigen. Hilfreich hierfür kann eine ausführliche Gewissensbildung mit einem Beichtspiegel sein. Der Katechismus der Katholischen Kirche bringt es in Nummer 1421 auf den Punkt, wenn es heißt: "Der Herr Jesus Christus, der Arzt unserer Seelen und unserer Leiber, der dem Gelähmten die Sünden vergeben und ihm wieder die Gesundheit geschenkt hat (vgl. Mk 2,1-12), will, dass seine Kirche in der Kraft des Heiligen Geistes sein Heilungs- und Heilswerk fortsetzt. Dessen bedürfen auch ihre eigenen Glieder. Dazu sind die beiden Sakramente der Heilung da: das Bußsakrament und die Krankensalbung."
Play
Das Geschenk der Beichte. Du kannst nur gewinnen, 4. Teil
Das Geschenk der Beichte. Du kannst nur gewinnen, 4. Teil
Die Beichte - auch das Sakrament der Buße genannt - versöhnt den Menschen mit Gott. Ob kleine Verfehlungen oder schwere Sünden - vor dem Empfang der heiligen Kommunion sollte ein Gläubiger den Beichstuhl aufsuchen. Entscheidend für die Gültigkeit der Beichte ist die aufrichtige Reue und der ehrliche Vorsatz, nicht mehr zu sündigen. Hilfreich hierfür kann eine ausführliche Gewissensbildung mit einem Beichtspiegel sein. Der Katechismus der Katholischen Kirche bringt es in Nummer 1421 auf den Punkt, wenn es heißt: "Der Herr Jesus Christus, der Arzt unserer Seelen und unserer Leiber, der dem Gelähmten die Sünden vergeben und ihm wieder die Gesundheit geschenkt hat (vgl. Mk 2,1-12), will, dass seine Kirche in der Kraft des Heiligen Geistes sein Heilungs- und Heilswerk fortsetzt. Dessen bedürfen auch ihre eigenen Glieder. Dazu sind die beiden Sakramente der Heilung da: das Bußsakrament und die Krankensalbung."
Play
Das Geschenk der Beichte. Du kannst nur gewinnen, 5. Teil
Das Geschenk der Beichte. Du kannst nur gewinnen, 5. Teil
Die Beichte - auch das Sakrament der Buße genannt - versöhnt den Menschen mit Gott. Ob kleine Verfehlungen oder schwere Sünden - vor dem Empfang der heiligen Kommunion sollte ein Gläubiger den Beichstuhl aufsuchen. Entscheidend für die Gültigkeit der Beichte ist die aufrichtige Reue und der ehrliche Vorsatz, nicht mehr zu sündigen. Hilfreich hierfür kann eine ausführliche Gewissensbildung mit einem Beichtspiegel sein. Der Katechismus der Katholischen Kirche bringt es in Nummer 1421 auf den Punkt, wenn es heißt: "Der Herr Jesus Christus, der Arzt unserer Seelen und unserer Leiber, der dem Gelähmten die Sünden vergeben und ihm wieder die Gesundheit geschenkt hat (vgl. Mk 2,1-12), will, dass seine Kirche in der Kraft des Heiligen Geistes sein Heilungs- und Heilswerk fortsetzt. Dessen bedürfen auch ihre eigenen Glieder. Dazu sind die beiden Sakramente der Heilung da: das Bußsakrament und die Krankensalbung."
Play
Das Geschenk der Beichte. Du kannst nur gewinnen, 6. Teil
Das Geschenk der Beichte. Du kannst nur gewinnen, 6. Teil
Die Beichte - auch das Sakrament der Buße genannt - versöhnt den Menschen mit Gott. Ob kleine Verfehlungen oder schwere Sünden - vor dem Empfang der heiligen Kommunion sollte ein Gläubiger den Beichstuhl aufsuchen. Entscheidend für die Gültigkeit der Beichte ist die aufrichtige Reue und der ehrliche Vorsatz, nicht mehr zu sündigen. Hilfreich hierfür kann eine ausführliche Gewissensbildung mit einem Beichtspiegel sein. Der Katechismus der Katholischen Kirche bringt es in Nummer 1421 auf den Punkt, wenn es heißt: "Der Herr Jesus Christus, der Arzt unserer Seelen und unserer Leiber, der dem Gelähmten die Sünden vergeben und ihm wieder die Gesundheit geschenkt hat (vgl. Mk 2,1-12), will, dass seine Kirche in der Kraft des Heiligen Geistes sein Heilungs- und Heilswerk fortsetzt. Dessen bedürfen auch ihre eigenen Glieder. Dazu sind die beiden Sakramente der Heilung da: das Bußsakrament und die Krankensalbung."
Play
Das Geschenk der Beichte. Du kannst nur gewinnen, 7. Teil
Das Geschenk der Beichte. Du kannst nur gewinnen, 7. Teil
Die Beichte - auch das Sakrament der Buße genannt - versöhnt den Menschen mit Gott. Ob kleine Verfehlungen oder schwere Sünden - vor dem Empfang der heiligen Kommunion sollte ein Gläubiger den Beichstuhl aufsuchen. Entscheidend für die Gültigkeit der Beichte ist die aufrichtige Reue und der ehrliche Vorsatz, nicht mehr zu sündigen. Hilfreich hierfür kann eine ausführliche Gewissensbildung mit einem Beichtspiegel sein. Der Katechismus der Katholischen Kirche bringt es in Nummer 1421 auf den Punkt, wenn es heißt: "Der Herr Jesus Christus, der Arzt unserer Seelen und unserer Leiber, der dem Gelähmten die Sünden vergeben und ihm wieder die Gesundheit geschenkt hat (vgl. Mk 2,1-12), will, dass seine Kirche in der Kraft des Heiligen Geistes sein Heilungs- und Heilswerk fortsetzt. Dessen bedürfen auch ihre eigenen Glieder. Dazu sind die beiden Sakramente der Heilung da: das Bußsakrament und die Krankensalbung."
Play
Das Geschenk der Beichte. Du kannst nur gewinnen, 8. Teil
Das Geschenk der Beichte. Du kannst nur gewinnen, 8. Teil
Die Beichte - auch das Sakrament der Buße genannt - versöhnt den Menschen mit Gott. Ob kleine Verfehlungen oder schwere Sünden - vor dem Empfang der heiligen Kommunion sollte ein Gläubiger den Beichstuhl aufsuchen. Entscheidend für die Gültigkeit der Beichte ist die aufrichtige Reue und der ehrliche Vorsatz, nicht mehr zu sündigen. Hilfreich hierfür kann eine ausführliche Gewissensbildung mit einem Beichtspiegel sein. Der Katechismus der Katholischen Kirche bringt es in Nummer 1421 auf den Punkt, wenn es heißt: "Der Herr Jesus Christus, der Arzt unserer Seelen und unserer Leiber, der dem Gelähmten die Sünden vergeben und ihm wieder die Gesundheit geschenkt hat (vgl. Mk 2,1-12), will, dass seine Kirche in der Kraft des Heiligen Geistes sein Heilungs- und Heilswerk fortsetzt. Dessen bedürfen auch ihre eigenen Glieder. Dazu sind die beiden Sakramente der Heilung da: das Bußsakrament und die Krankensalbung."
Play
Das Geschenk der Beichte. Du kannst nur gewinnen, 9. Teil
Das Geschenk der Beichte. Du kannst nur gewinnen, 9. Teil
Die Beichte - auch das Sakrament der Buße genannt - versöhnt den Menschen mit Gott. Ob kleine Verfehlungen oder schwere Sünden - vor dem Empfang der heiligen Kommunion sollte ein Gläubiger den Beichstuhl aufsuchen. Entscheidend für die Gültigkeit der Beichte ist die aufrichtige Reue und der ehrliche Vorsatz, nicht mehr zu sündigen. Hilfreich hierfür kann eine ausführliche Gewissensbildung mit einem Beichtspiegel sein. Der Katechismus der Katholischen Kirche bringt es in Nummer 1421 auf den Punkt, wenn es heißt: "Der Herr Jesus Christus, der Arzt unserer Seelen und unserer Leiber, der dem Gelähmten die Sünden vergeben und ihm wieder die Gesundheit geschenkt hat (vgl. Mk 2,1-12), will, dass seine Kirche in der Kraft des Heiligen Geistes sein Heilungs- und Heilswerk fortsetzt. Dessen bedürfen auch ihre eigenen Glieder. Dazu sind die beiden Sakramente der Heilung da: das Bußsakrament und die Krankensalbung."
Play
Die Hl. Beichte - Lobpreis auf die Barmherzigkeit Gottes.
Die Hl. Beichte - Lobpreis auf die Barmherzigkeit Gottes.
Die Beichte - auch das Sakrament der Buße genannt - versöhnt den Menschen mit Gott. Ob kleine Verfehlungen oder schwere Sünden - vor dem Empfang der heiligen Kommunion sollte ein Gläubiger den Beichstuhl aufsuchen. Entscheidend für die Gültigkeit der Beichte ist die aufrichtige Reue und der ehrliche Vorsatz, nicht mehr zu sündigen. Hilfreich hierfür kann eine ausführliche Gewissensbildung mit einem Beichtspiegel sein. Der Katechismus der Katholischen Kirche bringt es in Nummer 1421 auf den Punkt, wenn es heißt: "Der Herr Jesus Christus, der Arzt unserer Seelen und unserer Leiber, der dem Gelähmten die Sünden vergeben und ihm wieder die Gesundheit geschenkt hat (vgl. Mk 2,1-12), will, dass seine Kirche in der Kraft des Heiligen Geistes sein Heilungs- und Heilswerk fortsetzt. Dessen bedürfen auch ihre eigenen Glieder. Dazu sind die beiden Sakramente der Heilung da: das Bußsakrament und die Krankensalbung."
Play
Die sieben Sakramente: Die Buße
Die sieben Sakramente: Die Buße
Die Beichte - auch das Sakrament der Buße genannt - versöhnt den Menschen mit Gott. Ob kleine Verfehlungen oder schwere Sünden - vor dem Empfang der heiligen Kommunion sollte ein Gläubiger den Beichstuhl aufsuchen. Entscheidend für die Gültigkeit der Beichte ist die aufrichtige Reue und der ehrliche Vorsatz, nicht mehr zu sündigen. Hilfreich hierfür kann eine ausführliche Gewissensbildung mit einem Beichtspiegel sein. Der Katechismus der Katholischen Kirche bringt es in Nummer 1421 auf den Punkt, wenn es heißt: "Der Herr Jesus Christus, der Arzt unserer Seelen und unserer Leiber, der dem Gelähmten die Sünden vergeben und ihm wieder die Gesundheit geschenkt hat (vgl. Mk 2,1-12), will, dass seine Kirche in der Kraft des Heiligen Geistes sein Heilungs- und Heilswerk fortsetzt. Dessen bedürfen auch ihre eigenen Glieder. Dazu sind die beiden Sakramente der Heilung da: das Bußsakrament und die Krankensalbung."
Play
Die sieben Sakramente: Die Ehe
Die sieben Sakramente: Die Ehe
Die Ehe gehört in der katholischen Kirche zu den sieben Sakramenten. In der Ehe drückt sich Gottes Zusage an jeden Menschen konkret aus: Er geht einen Bund mit dem Paar ein. Die Ehe ist nach katholischem Verständnis eine unauflösliche Verbindung von Mann und Frau. Im Traugottesdienst spenden sich beide das Sakrament gegenseitig. Zum Sakrament gehört außerdem das Versprechen der Eheleute, sich treu und offen für Kinder zu sehen und diese im Glauben zu erziehen.
Play
Die sieben Sakramente: Die Eucharistie
Die sieben Sakramente: Die Eucharistie
Die Eucharistie ist das Herzstück der Kirche. Jeden Sonntag kommt die Gemeinde zusammen und feiert den Tod und die Auferstehung Jesu Christi im Gottesdienst. Im sogenannten Sakrament des Altares ist Jesus Christus ganz gegenwärtig - in Brot und Wein. Damit macht Jesus sein Wort wahr: "Ich bin bei euch alle Tage, bis zum Ende der Welt."(Mt 28,18-20).
Play
Die sieben Sakramente: Die Firmung
Die sieben Sakramente: Die Firmung
Die Firmung ist neben Taufe und Eucharistie ein sogenanntes "Initiationssakrament". Taufe, Eucharistie und Firmung führen den Gläubigen immer weiter in die christliche Glaubensgemeinschaft ein. Die Taufe ist dabei das "Eingangstor" in die Beziehung des Menschen mit Gott. Er ruft uns beim Namen und verbindet sich mit uns im Heiligen Geist. Er sagt: Du bist mein geliebtes Kind! Die Eucharistie wird häufig als Wegzehrung verstanden, die einen Christen in vielen Momenten seines Lebens nährt und stärkt. In diesem kleinen Stück Brot schenkt sich uns Jesus Christus ganz.
Play
Die sieben Sakramente: Die Krankensalbung
Die sieben Sakramente: Die Krankensalbung
Die Krankensalbung oder heilige Ölung, ist eines der sieben Sakramente der katholischen Kirche. Die Kirche wird damit dem Auftrag Jesu gerecht: "Heilt Kranke, weckt Tote auf, macht Aussätzige rein, treibt Dämonen aus! Umsonst habt ihr empfangen, umsonst sollt ihr geben." (Mt10, 8). Auch im Jakobusbrief findet sich ein Hinweis auf die Krankensalbung, wie sie der Priester noch heute vollzieht: "Ist einer von euch krank? Dann rufe er die Ältesten der Gemeinde zu sich; sie sollen Gebete über ihn sprechen und ihn im Namen des Herrn mit Öl salben. Das gläubige Gebet wird den Kranken retten und der Herr wird ihn aufrichten; wenn er Sünden begangen hat, werden sie ihm vergeben. (Jak 5,1415). Daher ist die Krankensalbung von jeher ein Sakrament, das stärkt und ermutigt.
Play
Die sieben Sakramente: Die Priesterweihe
Die sieben Sakramente: Die Priesterweihe
Die Weihe in der katholischen Kirche ist in drei Stufen gegliedert: Diakonenweihe, Priesterweihe, Bischofsweihe. Durch die Weihe werden Menschen und Dinge dem weltlichen Bereich entzogen und sind "Eigentum" Gottes. Die Weihe zum Priester oder Ordensmann gehört ebenso dazu wie die Glocken- oder Altarweihe. Ebenso werden beispielsweise alle liturgischen Gewänder und Gegenstände geweiht und sind besondere Zeichen innerhalb der Heiligen Messe. radio horeb gibt in unterschiedlichen Text- und Radiobeiträgen einen Überblick zur Fülle der priesterlichen Berufung.
Play
Die sieben Sakramente: Die Taufe
Die sieben Sakramente: Die Taufe
Die Taufe ist das erste der sieben Sakramente. Das Sakrament hat seinen Ursprung in der Taufe Jesu durch Johannes den Täufer im Jordan. Durch die Taufe wird ein Mensch in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen und geht eine unauflösbare Verbindung mit Jesus Christus ein. Sie ist zusammen mit Kommunion und Firmung ein sogenanntes Einführungssakrament. Ein Priester oder Diakon gießt dem Täufling geweihtes Wasser dreimal über den Kopf und spricht die Taufformel: "Ich taufe dich im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes."
Play
Neues Leben durch die Taufe (1. Teil)
Neues Leben durch die Taufe (1. Teil)
Die Taufe ist das erste der sieben Sakramente. Das Sakrament hat seinen Ursprung in der Taufe Jesu durch Johannes den Täufer im Jordan. Durch die Taufe wird ein Mensch in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen und geht eine unauflösbare Verbindung mit Jesus Christus ein. Sie ist zusammen mit Kommunion und Firmung ein sogenanntes Einführungssakrament. Ein Priester oder Diakon gießt dem Täufling geweihtes Wasser dreimal über den Kopf und spricht die Taufformel: "Ich taufe dich im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes."
Play
Umkehr, Gewissenserforschung, Beichte.
Umkehr, Gewissenserforschung, Beichte.
Die Beichte - auch das Sakrament der Buße genannt - versöhnt den Menschen mit Gott. Ob kleine Verfehlungen oder schwere Sünden - vor dem Empfang der heiligen Kommunion sollte ein Gläubiger den Beichstuhl aufsuchen. Entscheidend für die Gültigkeit der Beichte ist die aufrichtige Reue und der ehrliche Vorsatz, nicht mehr zu sündigen. Hilfreich hierfür kann eine ausführliche Gewissensbildung mit einem Beichtspiegel sein. Der Katechismus der Katholischen Kirche bringt es in Nummer 1421 auf den Punkt, wenn es heißt: "Der Herr Jesus Christus, der Arzt unserer Seelen und unserer Leiber, der dem Gelähmten die Sünden vergeben und ihm wieder die Gesundheit geschenkt hat (vgl. Mk 2,1-12), will, dass seine Kirche in der Kraft des Heiligen Geistes sein Heilungs- und Heilswerk fortsetzt. Dessen bedürfen auch ihre eigenen Glieder. Dazu sind die beiden Sakramente der Heilung da: das Bußsakrament und die Krankensalbung."
Play